Wir machen Bildung!

Logo

Humanistisch - Neusprachlich - Informatik

Regionales Prüfungszentrum für DELF scolaire am BG Babenbergerring


Allgemeine Informationen


Ein Abkommen zwischen dem Landesschulrat für NÖ und der französischen Botschaft in Österreich sieht seit dem Schuljahr 2007/08 das Projekt „Prüfungszentren für DELF scolaire“ (Diplôme Elementaire de Langue française) an Niederösterreichischen AHS vor, mit dem Ziel, diese international anerkannten Sprachzertifikate für die Schülerinnen und Schüler unseres Bundeslandes leichter zugänglich und preisgünstiger zu machen. Es gibt zur Zeit neben dem BG Babenbergerring 3 weitere Prüfungszentren in Purkersdorf, Amstetten und Krems. Im vergangenen Schuljahr wurde dieses Angebot von zahlreichen niederösterreichischen AHS in Anspruch genommen. Allein an unserer Schule fanden im vergangenen Jahr 69 Prüfungen von A1-B2 statt, die alle positiv abgeschlossen wurden.

Das BG Babenbergerring ist für folgende Schulen zuständig:


BG Babenbergerring

Koordinator:
Mag. Brigitte Pinter

Email:
brigitte.pinter@bg-bab.ac.at

Kontonummer: (Schulkonto)
IBAN: AT67 0100 0000 0538 0237
BIC: BUNDATWW
BG/BRG Bruck/Leitha
BR/BRG Neunkirchen
BG/BRG Schwechat
BG Wr. Neustadt, Babenbergerring
BRG Wr. Neustadt, Gröhrmühlgasse
BG Wiener Neustadt, Zehnergasse
BORG Wr. Neustadt, Herzog-Leopoldstr.
BRG/BORG (Milak) Wr. Neustadt
Gymn. d. Red. Katzelsdorf
Gymn. d. Erzd. Wien, Kirchberg/Wechsel
Priv. ORG der Stadtgemeinde Ternitz
Don Bosco Gymnasium Unterwaltersdorf

Das DELF scolaire steht in Einklang mit den Kompetenzniveaus des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen, der auch die Grundlage für unsere Lehrpläne in den lebenden Fremdsprachen darstellt und wird an unseren Prüfungszentren auf den vier Niveaustufen A1 – B2 angeboten. Auf jeder dieser Niveaustufen werden durch eine Reihe von Aufgaben die vier kommunikativen Kompetenzen – Hörverständnis, Lesefähigkeit, mündlicher und schriftlicher Ausdruck – geprüft. Das neu geschaffene DELF scolaire orientiert sich grob an den in den Lehrplänen auf der Sekundarstufe 1 und 2 behandelten Inhalten und an der Lebenswelt von Jugendlichen. Langjährige Erfahrungen zeigen, dass unsere Schülerinnen und Schüler ohne gesonderte Vorbereitung bei diesen Zertifikaten sehr gute Ergebnisse erzielen. Die Prüfungen werden von dafür ausgebildeten Expertinnen und Experten mit Muttersprache Französisch ausgewertet und beurteilt.