peer-mediation

religion am bundesgymnasium babenbergerring wiener neustadt____
Mediatoren
Literaturliste
  • Besemer, Ch. (1993). Mediation. Vermittlung in Konflikten. Königsfeld & Heidelberg / Frei­burg: Gewaltfreies Lernen & Werkstatt für Gewaltfreie Aktion, Baden. Bezugsquelle: PAZIFIX - Materialvertrieb der DFG-VK Baden-Württemberg, Alberichstr. 9, 76185 Karls­ruhe und Stiftung Gewaltfreies Leben,Tannenweg 6, 78126 Königsfeld; Tel. 07725-3464.
  • Bleser, J. (1997). Evaluation eines Konfliktlotsenprojektes an einer Berliner Grundschule. TU Berlin: FB 07 (Prof. Dr. Legewie).
  • Braun, G. & Hünicke, W. (1996). Streit-Schlichtung. Schülerinnen und Schüler übernehmen Verantwortung für Konfliktlösungen in der Schule. Videocassette und Begleittext herausgegeben vom Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest. Vertrieb: Verlag für Schule und Weiterbildung - DruckVerlag Kettler, Postfach 1150 59193 Bönen - Bestell-Nr. 4116.
  • Bründel, H. & Hurrelmann, K. (1994). Gewalt macht Schule. München: Droemer.
  • Diez, H. & Krabbe. H. (1996).Mediation. Ein Überblick über die neue Form der Konfliktlösung durch Vermittlung. Report Psychologie 21 (1) 16 - 29.
  • Druyen, C. (1998). Streit-Schlichtung in der SV-Arbeit. Unveröff. Manuskript.
  • Engert, I. (1997). Mediatoren statt Gladiatoren. Friedliche Konfliktlösungen in der Schule. System Schule. Ztschr. Für innovative Schulpraxis. 1 (H 1) 8 - 14 (Teil I); (H 2) 37 - 41 (Teil II).
  • Faller, K., Kerntke, W. & Wackmann, M. (1996). Konflikte selber lösen. Trainingshandbuch für Mediation und Konfliktmanagement in Schule und Jugendarbeit. Mülheim: Verlag an der Ruhr.
  • Hagedorn, O. (1994). Konfliktlotsen. Stuttgart: Klett.
  • Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.) (1995). Zivile Konfliktbearbeitung und Gewaltprävention. Beiträge gesellschaft­licher Akteure zur Umsetzung der Agenda for Peace. Dokumentation der Heinrich-Böll-Stiftung Nr. 8. Köln.
  • Jefferys, K. & Noack, U. (1995). Streiten - Vermitteln - Lösen: Das Schüler-Streit-Schlichter-Programm. Lichtenau: AOL.
  • Jefferys, K. (1998). Ein Streit-Schlichter-Programm für Schülerinnen und Schüler der Grundschule und der Erprobungsstufe. Soest: Landesinstitut für Schule und Weiterbildung.
  • Kaeding, P. & Leiß, M. (1997). Peer-Mediation: Wie SchülerInnen in Konflikten vermitteln können. Planung und Durchführung eines Trainingsprogramms. Universität Hamburg, FB Psychologie (Prof. Dr. A. Redlich / Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun).
  • Noack, U. & Wichterich H. (1996). Das Streit-Schlichter-Programm. In: Grewe, N. & Wichterich, H. (Hrsg.). Beratung an der Schule. Loseblattsammlung. Kissing: Weka.
  • Noack, U. (1998). Mediation - das Schulstreitschlichter-Modell in der Bewährung zur Entwicklung einer konstruktiven Konfliktkultur in der Schule. Wissenschaft und Frieden H. 2.
  • Sadalla, G., Holmberg, M. & Halligan, J. (1990). Conflict Resolution, An Elementary School Curriculum. San Francisco: The Community Board Program Inc.
  • Schmieta, M. & Wichterich, H. (1997). Mediation in der Schule. Warum gerade jetzt? In: Dunkel, L., Enders, Chr., Hanckel, Chr. (Hrsg.) Berichte aus der Schulpsychologie. Schule - Entwicklung - Psychologie. Schulentwicklungspsychologie. Kongreßbericht der 12. Bundeskonferenz 1996 in Münster. Bonn: Deutscher Psychologen Verlag. 131 - 136.
  • Spitzer, K. (1997). Täter-Opfer Ausgleich und Schulmediation. Verpaßte Chance einer Zusammenarbeit? Möglichkeiten und Grenzen am Beispiel von Aschaffenburg. FH Darmstadt: FB Sozialpädagogik (Prof. Dr. Schreckling).
  • Walker J. (1995). Gewaltfreier Umgang mit Konflikten in der Sekundarstufe I. Frankfurt a.M.: Cornelsen-Scriptor.